MX Record

MX Record

Mit dem MX Resource Record wird festgelegt, welche(r) Server mit welcher Priorität für den Emailempfang zuständig ist. Die Abkürzung MX steht dabei für Mail Exchange. Es ist durchaus üblich, dass für einen Domainnamen mehrere MX Einträge gesetzt werden. Über die Prioritätsangabe ist eine Gewichtung der Einträge möglich. Je niedriger die für die Priorität gewählte Zahl ist, umso höher ist die Priorität des Mailservers. Bei der Zustellung von Nachrichten soll vom Absender der Mailserver mit der höchsten Priorität bevorzugt kontaktiert werden. Ist dieser nicht erreichbar, so soll jener Mailserver angesprochen werden, welcher die nächstniedrigere Priorität aufweist. Haben mehrere MX-Einträge dieselbe Priorität gesetzt, so werden diese nach dem Rundlauf-Verfahren (Round Robin) ausgeliefert.

Ist keiner der als MX definierten E-Mail-Server erreichbar, so wird die Nachrichtenzustellung später erneut versucht. Gemäß RFC5321 soll die Zustellung für zumindest 5 Tage weiterhin versucht werden. Erst wenn fünf Tage keiner der Mailserver erreichbar ist, ist die Zustellung einer E-Mail-Nachricht gescheitert. In diesem Fall wird vom Mailserver des Absenders üblicherweise eine Fehlermeldung generiert und an die Absenderadresse, oder eine speziell als "Return-Path" gesetzte Adresse, gesendet.

Im speziellen Fall, dass man für eine Domain keine E-Mails empfangen möchte, ist es nicht ausreichend, den MX Eintrag einfach wegzulassen. Wenn für eine Domain kein MX-Eintrag existiert, wird bei der Zustellung gemäß RFC5321 versucht, E-Mails an den per A Eintrag oder AAAA Record definierten Host zu senden. Ist bei diesem Host kein E-Mail-Dienst verfügbar, so versucht ein korrekt konfigurierter Mailserver, aufgrund des beim "zuständigen" Mailserver nicht erreichbaren E-Mail-Dienstes, bis zu fünf Tage E-Mails zuzustellen. Der Absender erfährt so also erst fast eine Woche später, dass E-Mails an diese Domain bzw. diesen Empfänger nicht zustellbar sind. Mit RFC7505 wurde daher ein eigener Standard (Null MX) definiert, wie man den E-Mail-Dienst für eine bestimmte Domain deaktivieren kann. Hierzu wird ein MX Eintrag allerhöchster Priorität (Gewichtung "0") erstellt, welcher auf einen leeren Hostnamen verweist.

Format eines DNS MX Records

name IN MX value priority

Ein MX Eintrag besteht aus der Subdomain (name), dem Hostnamen (Ziel) als Wert (value) und der Priorität (priority) des Eintrags.

  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Beiträge

A Record

A Record Der A Record ist ein Adresseintrag, der die Domain oder eine Subdomain auf eine...

CAA Record

CAA Record Mit dem CAA (Certification Authority Authorization) Eintrag legen Sie fest,...

AAAA Record

AAAA Record Der AAAA Record ist ein Adresseintrag, der die Domain oder eine Subdomain auf...

CNAME Record

CNAME Record Ein IN CNAME Eintrag wird verwendet, um eine Subdomain auf einen anderen...

DNAME Record

DNAME Record Ein DNAME (Delegation Name Record) Resource Record ist dem CNAME-Eintrag sehr...